Detox-Diät

Mit der Ernährung auf Detox-Kurs

Es gibt verschiedene Arten der Detox-Diät. Am bekanntesten ist die Holistic-Detox-Diät des indischen Mediziners Dr. Nish Joshi. Seine ayurvedisch-naturmedizinische Klinik in London hat viele prominente Anhänger. 

 

Ziel jeder Detox-Diät ist, das Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers durch basenreiche Ernährung wiederherzustellen, um damit Belastungen für Verdauung und Stoffwechsel aufzulösen. Nahrungsmittel können anschließend wieder besser verarbeitet und somit in geringerem Ausmaß als Fett im Körper gespeichert werden.

 

Das Grundgerüst der Detox-Diät ist simpel und mit etwas Zeit und Durchhaltevermögen ganz einfach im Alltag umzusetzen: Tierische und Fertig-Produkte, Alkohol und Genussmittel (vor allem Zucker) sind tabu. Denn alle diese Lebensmittel wirken säurebildend im Körper. Auf dem Speiseplan stehen dafür viel (grünes) Gemüse, Kartoffeln, mineralstoffreiches Getreide, Sauerkraut und scharfe Pflanzenstoffe. Die werden nämlich basisch verstoffwechselt, unterstützen die Entgiftungsorgane und kurbeln die Fettverbrennung an.

 

Noch bessere Ergebnisse erzielt man, wenn man sich zudem kalorienreduziert (ca. 800 Kalorien/Tag) ernährt. Sehr entschlossene Entgifter verzichten für eine gewisse Zeit sogar ganz aufs Essen. Schließlich nannte man früher Detoxing schlicht und einfach: Fasten.

Mädchen mit Avocado lacht

Säurehaltige Lebensmittel

 
  • Cola, Softdrinks, Kaffee, schwarzer Tee
  • stark verarbeitete Lebensmittel (z. B. Junkfood, Fertiggerichte, Snack-Riegel)
  • künstliche Geschmacksstoffe 
  • rotes Fleisch
  • Teigwaren (z. B. Brot, Pasta)
  • bearbeitete Fette (z. B. Butter, raffinierte Öle)
  • Linsen und Nüsse (außer Haselnüsse)
  • Früchte mit hohem Zucker-Anteil
  • weißer Zucker, Schokolade und Süßigkeiten
  • Alkohol, Nikotin

Diese Lebensmittel sollten während eines Detox-Fastens nur in kleinen Mengen verzehrt werden.

 

Basische Lebensmittel 

 
  • stilles Wasser, Kräutertee, Gemüsesäfte, Molke
  • wilder oder brauner Reis, Amaranth, Hirse, Buchweizen
  • (dunkel-)grüne Gemüsesorten (gekocht/gedünstet)
  • Blattgemüse und Blattsalate 
  • Wurzelgemüse, Kartoffeln und Knollengemüse 
  • Eier und in Maßen weißes Fleisch
    (z. B. Huhn, Pute oder Fisch) 
  • Naturjoghurt, Büffel-Mozzarella, Hüttenkäse
  • glutenfreie Cornflakes und Müsli
  • Zitronen, Limetten, Grapefruits
  • getrocknete Früchte (z. B. Datteln, Feigen)
  • Honig, Knoblauch, Ingwer, Zwiebeln
  • Sesam, Leinsaat
  • kaltgepresste Öle (z. B. Olivenöl, Apfelessig)

Säure-Basen-Ernährungstipps als Download

Download
Detox_Ernährungsplan_Karte_A6_0321.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB